Orthopädische Gemeinschaftspraxis in Braunschweig

Hyaluronsäure

Konservative Therapien - Hyaluronsäure

Gelenkflüssigkeitsersatz – Mobilität für Ihre Gelenke

In einem gesunden Gelenk sorgen eine intakte Knorpelschicht und eine visköse (zähflüssige) Gelenkflüssigkeit – Hyaluronsäure – für eine reibungslose Funktion. In einem arthrotischen Gelenk ist der Knorpel rauer und die Gelenkflüssigkeit reduziert und dünnflüssiger. Da Gelenkbewegungen unter diesen degenerativen Bedingungen schmerzen, wird die Bewegung automatisch reduziert. Die Folge ist eine geringere Versorgung der Gelenke und weitere Abnahme der Viskosität von Hyaluronsäure. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, steht Hyaluronsäure als Gelenkflüssigkeitsersatz zur Verfügung. Sie ist ein zähflüssiges, mechanisch belastbares Medizinprodukt, fungiert wie eine Flüssigprothese, kann die Beweglichkeit des Gelenkes deutlich verbessern und Schmerzen lindern. Die Injektion erfolgt direkt in den Gelenkspalt und zwar fünfmal im wöchentlichen Abstand. Der Abbau dieses Syntheseproduktes erfolgt in Analogie zur natürlichen Hyaluronsäure. Bei Rückkehr der Schmerzen kann die Injektion nach 6-12 Monaten wiederholt werden. Bisher konnten wir bei den meisten Patienten sehr gute Ergebnisse mit dieser Methode erzielen.

Informieren Sie sich über unsere Doppelkammerspritzen!